Sie befinden sich hier

Inhalt

European Video Dance Heritage

Das EU-Projekt

Das EU-Projekt „European Video Dance Heritage“ ist eine Zusammenarbeit 13 europäischer Partner, die sich der Bewahrung des Kulturerbes Tanz auf unterschiedlichste Weisen annähern. Ziel des Projektes ist es, das kulturelle Erbe Tanz in Europa durch Videoaufnahmen zu strukturieren und auch für nachfolgende Generationen zugänglich zu machen. Dabei sollen in einer Spanne von fünf Jahren die freiere Zirkulation von Tanzvideoarbeiten im Raum Europa erreicht und damit einhergehend das Bewusstsein für den Wert von Video-Tanz-Arbeiten erhöht werden.

In mehreren Workshops, Konferenzen und internen Treffen nähern sich die Projektteilnehmer der Thematik der Zugänglichmachung des Kulturellen Erbes Tanz aus technologischer, rechtlicher und ästhetischer Perspektive an. Das Projekt wird aus Mitteln des Kulturprogramms der Europäischen Union finanziert.

 

Spezifische Ziele des Projekts

  1. das Bewusstsein erhöhen für die Notwendigkeit des Erhalts und der Zugänglichmachung von Videotanz bei sowohl professionellen Künstlern, Rechteinhabern als auch Politikern

  2. einen Erfahrungsaustausch schaffen und den Wissenstransfer zwischen den Projektteilnehmern fördern um Best practice-Beispiele zur Thematik der Sicherung und Zugänglichmachung des Videotanzes zu eruieren und technische Standards der Sicherung zu definieren

  3. die Sichtbarkeit und den Austausch von Videotanz-Material innerhalb Europas verbessern und somit ein europäisches audio-visuelles Gedächtnis schaffen

 

Co-Organisatoren

  • Maison de la Danse (Lyon – Frankreich)
  • Dachverband Tanz Deutschland ( Berlin – Deutschland) assoziiert mit dem Deutschen Tanzfilminstitut Bremen und Diehl+Ritter GuG
  • Fábrica de Movimentos (Porto – Portugal)
  • Fundación Alicia Alonso (Madrid – Spanien)
  • IMZ (Wien – Österreich)
  • Vo’Arte (Lissabon – Portugal)
  • IMIT – Instytut Muzyki i Tańca (Warschau – Poland)

 

Assoziierte Partner

  • Nu2s ( Barcelona – Spanien)
  • Mercat de les Flors (Barcelona – Spanien)
  • Teatro Stabile de Torino (Turin – Italien)
  • Loikka Tanssielokuvafestivaali (Helsinki – Finnland)

 

 

Kontextspalte